Spannende Inhalte finden

So erwischt man einen Job

Truffls ist eine neuartige Stellenbörse; sie funktioniert wie eine Dating-App.

F.A.Z.

2.11.2017

Sandrine Reif

Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Oldenburg i.H.

Sich mit einer Fingerbewegung um einen Arbeitsplatz bewerben – so funktioniert eine neue App: Truffls ist eine Stellenbörse, die einer Dating-App ähnelt. „Die Idee kam vor über drei Jahren zustande, als sich unser Studium dem Ende zuneigte und wir vor der Frage standen, ob wir wirklich zig nahezu identische Bewerbungen schreiben wollten. Die klare Antwort war ein Nein“, sagt Clemens Dittrich, Mitbegründer der Truffls GmbH in Berlin. Stellensuchende können über die App ein Profil erstellen; über einen Logarithmus werden dann passende Stellenanzeigen ermittelt. Nach jedem Swipe (Wisch nach rechts) wird nach noch passenderen Angeboten gesucht. Bei Interesse bekommt das Unternehmen mehr Informationen über den Interessenten, und der potentielle Arbeitnehmer kann sich bewerben. „Der Bewerber begibt sich nicht in die Position des Bittstellers, indem er verzweifelt auf Rückmeldungen wartet oder Unternehmen hinterherläuft“, sagt Dittrich.

Tobias Zulauf ist Fachmann für Bewerbung und Karriere und betreibt den nach eigenen Angaben erfolgreichsten Karrierekanal auf Youtube im deutschsprachigen Raum. Über das neue Bewerbungsverfahren äußert er Zweifel: Unternehmen könnten so auf eine Stelle zu viele Bewerbungen bekommen. Und: „Die Erfahrung zeigt, dass es für Bewerber deutlich ratsamer ist, weniger Bewerbungen zu schreiben und dafür qualifiziertere.“ Wer zudem wisse, wie er das klassische Bewerbungsverfahren clever für sich nutze, dem entgehe die Möglichkeit, sich durch individuell angefertigte Bewerbungsschreiben bestmöglich zu präsentieren; für Personaler sei das ein wunderbares Sieb.

Fast die Hälfte der Nutzer der Truffls-App ist 21 bis 30 Jahre alt. Nach Angaben des Geschäftsführers wurde sie von Januar 2016 bis Mitte 2017 in Deutschland und Österreich gut 150000 Mal heruntergeladen. Man beschäftige knapp 20 Mitarbeiter. Laut Dittrich wird man 2017 einen niedrigen siebenstelligen Umsatz erwirtschaften, eine gute Verdoppelung gegenüber 2016. Mehr als 30000 Unternehmen nutzten Truffls, viele seien Start-ups.

Zur Veröffentlichung in der F.A.Z.

Weiterlesen

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.